Jahresabschlussprüfung

Prüfungsansatz

Der Eurotreu-Prüfungsansatz basiert auf den Prüfungsstandards des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) und ist risiko- und systemorientiert.

Der typische Ablauf eines risikoorientierten Vorgehens:
•    Erarbeitung einer Prüfungsstrategie
•    Intensive Beschäftigung mit den Geschäftsprozessen
•    Konzentration auf die wesentlichen Risiken des Mandats
•    Festlegung von Prüfungsschwerpunkten
•    Informationsbeschaffung über das Kontrollumfeld der Organisation
•    Untersuchung der Systeme und des internen Kontrollsystems
•    Einzelfallprüfungen
•    problemorientierte Berichterstattung.

Zentrale Bedeutung für uns hat die Qualitätssicherung bei den von uns durchzuführenden Prüfungen. Wir sichern Ihnen zu, dass während des Prüfungszeitraums kontinuierlich mindestens ein Berufsträger (Wirtschaftsprüfer oder vereidigter Buchprüfer) vor Ort ist.

Qualitätskontrolle

Die interne Qualitätskontrolle der Abwicklung von Prüfungsaufträgen erfolgt bei Eurotreu nicht nur als Nachschauprüfung.
Die Qualitätssicherung „ex ante“ setzt bereits in der laufenden Prüfungsdurchführung ein, um frühzeitig eventuelle Risikobereiche zu identifizieren und mögliche Fehler zu korrigieren. Sie wird dann um eine Nachschau „ex post“ im klassischen Sinne ergänzt, um die Umsetzung vorher gegebener Empfehlungen zu überprüfen.